Subscribe
JTFDI Library
just the focus do it    •    
Media
       •       
Startup
       •       
Eating & Drinking
       •       
Reading
       •       
Productivity
       •       
Technology
       •       
Customer Relationships
       •       
Marketing
       •       
Commerce
       •       
Business
       •       
Tech-stack
       •       
•    just the focus do it    •     just the focus do it    
Blog
Docs
Pub
Mag
Try it for Free

Fortschritt im rohen

*"strong opinions loosely held"

Das Unbearbeitete und der flüchtige Gedanke festgehalten. Ohne Kontext.
Mein Denken und vor allem das der anderen strukturieren durch Schreiben.
Mit Schreiben erklimmt man diese Hügelketten, an denen man anfängt „es zu verstehen“.
Maximiere nach erledigt, nicht editiert. Weil es mir schwer fällt Worte zu finden.
Um die Diskussion mit klugen Köpfen anzuregen. Das ist mein Logbuch.

„Niemand ist eine Insel“

Als Freunde und ich über die Verwaltung von perönlichen Kontakten sprachen, kam uns nie der Gedanke, dass andere es "unpassend" fänden, von Software verwaltet zu werden. Gerade weil so viele der sozialen Interaktionen von Brief und Telefonanrufen zu sozialen Medien und Kurznachrichten-Plattformen übergegangen sind. Ich war so erstaunt über diesen Einwand, dass ich das Gefühl habe, ein bisschen weiter gehen zu müssen als bei meinem letzten Blog-Post über Personal CRMs.

Ich habe schon während meiner Schulzeit CRMs eingerichtet - keine Adressbücher, sondern echte CRMS um Kontaktdaten zu verwalten. Ich bin nämlich wirklich schlecht darin, Interessen, Geburtstage und den Kontakt zu Menschen, die mir wichtig sind, ständig im Auge zu behalten. Früher dachte ich, das sei nur ich und eben so sei ich eben. Aber dem ist nicht so und man kann sich in Bemühungen umbringen zu leugnen, aber "niemand ist eine Insel": Menschen können ihr volles potential in Isolation nicht entfalten und müssen (bis zu einem gewissen Grad) Teil sozialer Interaktionen sein, um zu gedeihen und um Mensch zu sein.

In manchen Momenten braucht es nur den einen besonderen Menschen.

CRM darf man nicht wörtlich nehmen

Die Abkürzung für CRM darf man selbstverständlich nicht wörtlich nehmen, wenn es um Personal CRM geht. CRM steht für "Customer Relationship Management". Natürlich handelt es sich bei einem Personal CRM nicht um „CUSTOMER“, sondern um ein CRM-System. Ein System wie es jede To-Do-Liste ist. Ein System dass dich erinnert wichtige Dinge zu erledigen. Deine Mutter würde sich sicherlich nicht dagegen aussprechen, wenn Du in deiner To-Do-App auf deinem Smartphone "Blumen für Mama holen" notierst.

Twitter Tweet

Es gibt nichts "Unpersönliches" oder "Falsches" oder nichts "nicht inniges" an einem Personal CRM. Das Gegenteil ist der Fall: Jemand möchte mit dir in Kontakt bleiben und interessiert sich dafür, wie es dir geht!
Verabschiede dich stattdessen von den dummen Tracking- und Stalking-Tools und Add-Ons, die ihr alle verwendet! Beginnend mit Facebook, Instagram und Linkedin... Verwende dein persönliches CRM mit der gleichen Sorgfalt und Absicht, mit der deine Mutter ihren Geburtstagskalender, ihr Tagebuch und ihr Adressbuch gepflegt hat, das sie immer in der obersten Schublade ihres Sekretärs aufbewahrt.

"Dein Gehirn ist dafür da, Ideen zu haben, nicht um sie zu halten."

Ja, dieses Zitat ist eines meiner Lieblingszitate von David Allen, dem der die Getting Things Done GTD-Methode entwicklet hat. Mithilfe von Software kannst Du die Dinge organisieren genau so, wie deine Vorfahren Stift und Papier, Karteiordner und Ablagebücher zum aufbewahren und organisieren verwendet haben. Ein persönliches CRM ist genau das. Und zudem kannst du es jederzeit auf deinem Telefon verwenden... und jederzeit deinen Kopf frei machen von den unnötigen Kleinigkeiten!
Wenn Du deine persönlichen Beziehung pflegen möchtest, dann deaktiviere all diese dummen Tracking- und Stalking-Tools und Add-Ons, die dir anzeigen, wann dein Freund deine E-Mail oder Textnachricht geöffnet hat oder auf deinen Link geklickt hat. Du solltest lieber deine Bemühungen darauf legen, eine aufrichtige Beziehung zu haben und zu pflegen, als die Verwendung von Software zu negieren, die es dir überhaupt erst erleichtert eine bedeutungsvolle Beziehung zu haben.

Verwenden Sie ein persönliches CRM, damit Sie selbst besser sind:
„Denken Sie mit Ihrem Gehirn über Dinge nach, anstatt an sie zu denken. Sie möchten einen Mehrwert schaffen, wenn Sie über Projekte nachdenken und an Menschen denken, und sich nicht nur daran erinnern, dass sie existieren.“
\

  • David Allen, Getting Things Done: Die Kunst der stressfreien Produktivität

Wenn Du dein "Pflegen Deiner Persönlichen Kontakte" -System jetzt noch einmal anpacken möchtest, verwende etwas, dass du jeden Tag nutzen möchtest! Denn wenn du nicht jeden Tag ein CRM verwendest, hast du nicht die Beziehung mit den Menschen, die dir wichtig sind - genau wie bei David Allens Getting Things Done GTD: Befreie dich von mentaler Bandbreite, um für deine Beziehungen präsent zu sein.

Mit einem CRM wollen Startups

Mit einem CRM wollen Startups:

  • Potentielle Kunden für dein Produkt oder Dienstleistung finden.
  • Partnerschaften ausbauen und stärken.
  • Chancen für Medienberichterstattung verbessern.
  • Alle Kontakte organisieren.
  • Externe Kommunikation fördern und dokumentieren.
  • Den Grundstein für einen skalierbaren Vertriebs legen.
  • Fundraising effektiv gestalten.

Du bist ein Start-up und als Start-up hast Du eine großartige Idee, die du jetzt umsetzten musst. Deine einzige Ressource ist Zeit. Gamz gleich ob alleine, oder im Team, mit der richtigen Mischung aus Erfahrung, Ressourcen und Motivation kannst du es schaffen ehrgeizige Ziele zu erreichen.

Unabhängig von der Größe deines Startups musst du allerhand von Kontakten verwalten. Kunden, Partner, Lieferanten, Medien, Investoren, alle warten auf Informationen von dir oder können wertvolle Anknüpfungspunkte sein. Genauso wie du aber auch den täglichen Austausch verfolgen und pflegen willst.

Das Wachstum deines Unternehmens und die zunehmende Komplexität deiner Abläufe mit unterschiedlichen Sales Channels und wachsendem Team erfordern eine effiziente und organisierte Strukturierung.

  • Alle deine Kontaktdaten in deinem gesamten Ökosystem (Kunden, Partner, Stakeholder) zu zentralisieren.
  • Alle deine täglichen Interaktionen im Blick zu haben und Folgeaufgaben und -aktivitäten zu planen.
  • Eine optimale Übersicht über deine Pipeline und Prognosen zu erhalten.
  • ROI von Marketingaktivitäten und Kampagnen sowie Vorgänge zu beurteilen und zu verwalten.
  • Deinen Verkaufsprozess zu strukturieren und zu rationalisieren, und vor allem leicht über den Haufen werfen zu können, um ihn immer wieder schnell anzupassen und zu optimieren.

Dein Kundenbeziehungsmanagement, deine CRM Software sollte Startup-Anforderungen gewachsen sein um deine Träume erfüllen zu können. Ein CRM scheint jetzt erstmal bedeutungslos, aber ein CRM war die beste Investition und die, die wir zu spät getätigt haben.

Der auch für jede andere Webanwendung gleichermaßen funktioniert...

Die vielen kleinen Abkürzungen und Hacks, die ich täglich nutze wenn ich Software verwende, sind zwar für mich offensichtlich, doch für sporadische und weniger versierte Benutzer nicht immer so ganz offensichtlich. Also teile ich an dieser Stelle die Hacks, die auch für andere hilfreich sein könnte.

Teile deine Hacks die dir deine Produktivität mit Pipedrive in den Kommentare zum hier auf YouTube.

Eine Sache, die ich sehr oft in meiner Arbeit beobachte, ist, dass so etwas Einfaches wie das Einloggen in eine Cloud-Software und Webanwendung zu einem mehrstufigen Hürdenlauf ausartet.

Da ich täglich mein Pipedrive CRM verwende und Pipedrive-Partner bin, um anderen bei der täglichen Verwendung von Pipedrive zu helfen und damit sie mit ihrem Contact Relationship Management erfolgreich werden, verwende ich als Beispiel für diesen Beitrag Pipedrive CRM.

Die Hürde mit den vielen Klicks

Du hast es wahrscheinlich schon oft selbst beobachten können: Eine der häufigsten Arten ist es nach der Software zu googlen. Manchmal sogar so allgemein gehalten wie einfach "pipedrive", oder weil Google das einfach als erstes vorgeschlagen hat. Und dann bekommt man in der Regel zuerst eine Reihe von CRM-Applications, die hauptsächlich aus Mitwettbewerbern besteht. Du scrollst durch die Suchergebnisse, die nichts mit dem Pipedrive Login zu tun haben, und nach dem du eigentlich gesucht hattest, bis du endlich auf der Homepage landest. Nur, um dann immer noch nach dem Login-Button zu suchen, weil man viel eher den "Sign-up" Button findet, der immer größer, farbenfroher und ansprechender gestaltet wurde, als der Login Button, den der bereits treue Kunde tatsächlich benötigt.

Oder man war so schlau und suchte stattdessen gleich nach dem Login der Software selbst mit einem Begriff wie „Pipedrive-Login“. Selbst dann wühlst Du dich durch die Anzeigen von Wettbewerbern oder Suchergebnisse von Pipedrive selbst und erhältst gleich mehrere Möglichkeiten und verwirrende Login-Optionen in verschiedenen Sprachen sind unvermeidlich.

Der Shortcut zur App

Viele Webanwendungen folgen der Namenskonvention "app.name.TLD", die dich zum Login der Webanwendung führt. Das heißt mit "app.pipedrive.com" gelangst Du entweder zur Pipedrive-Anmeldeseite selbst, auf der Du dich direkt bei Pipedrive anmelden kannst, oder Du wirst zu deinem Dashboard in Pipedrive weitergeleitet, wenn Du bereits angemeldet bist.

Mit Lesezeichen organisiert

Im Allgemeinen rate ich immer, die Anmeldeseite selbst als Lesezeichen in einem separaten Ordner zu speichern. Ich speichere die Anmeldeseite - nicht die Startseite - als Lesezeichen und lege dieses Lesezeichen in einen Ordner mit dem Namen "Accounts". In den meisten Fällen erleichtert das Erstellen verschiedener "Accounts"Ordner wie "Social Media", "Content Creation", "Webpage and Blog" usw. die Unterscheidung zwischen verschiedenen Softwareprogrammen je nach Abhängigkeit zu den Aufgaben für die Du sie benötigst. Das heißt meine Twitter- und Youtube-Konten werden unter "Social Media-Konten" hinzugefügt, während meine Tools zur Videobearbeitung und Bannererstellung unter "Konten Content Creation" abgelegt werden.

Die VIP Position in der Lesezeichenleiste

Natürlich ist dein Pipedrive CRM wahrscheinlich eine der, wenn nicht die wichtigste Software, die Du verwendest und die Du täglich verwenden solltest. Deshalb solltest Du eine "VIP-Platzierung" für deinen Pipedrive-Login direkt in deiner Lesezeichenleiste erstellen. Ich speichere die Pipedrive-Login-Seite wie vorher auch und setze dieses Lesezeichen diesmal direkt in den Ordner "Lesezeichenleiste"/“Bookmarks bar“. Jetzt hast Du immer direkten und schnellen Zugriff auf deinen Pipedrive-Login und dein Pipedrive-Dashboard. Genau so soll es auch sein: Immer nur einen Schritt davon entfernt mit Hilfe von Pipedrive CRM jeden Tag bedeutungsvolle Beziehungen zu knüpfen. Denn Du kennst meine Einstellung und Meinung zu Contact Relationship Management: „Wenn Sie nicht jeden Tag ein CRM verwenden, stehen Sie nicht in einer Beziehung zu denen, die für Sie und Ihr Unternehmen von Bedeutung sind.“

Die Schritt für Schritt Anleitung findest Du im YouTube Video

Wenn Sie auf der Suche nach einem großartigen CRM für den persönlichen Gebrauch sind (Personal CRM), ein kleines bis mittleres Team oder ein Startup sind, kann ich Dir gerne eine 30-Tage-Testversion von Pipedrive unter Verwendung meines Partnercodes "pdp-mxconsulting" zur Verfügung stellen.

Wenn Du andere Hacks hast, die dir deine Produktivität mit Pipedrive jeden Tag steigern, teile diese bitte in den Kommentare zum entsprechenden YouTube-Video hier.

Auf der Suche nach einem guten System zum Verwalten persönlicher E-Mails und Beziehungen?
Und, um persönliche Besprechungen, Interaktionen und Adressbücher besser zu verwalten?
Ein Personal CRM könnte genau das sein, was auch Ihnen hilft.

Während meiner Schulzeit habe ich auf meinem kleinen Server das open-source SugarCRM halb zum Spaß, halb im Ernst aufgesetzt, um meine Kontaktdaten zu pflegen. Lassen Sie es mich gleich verraten, es ist viel zu komplex und nur wenn Sie Spaß und Geduld am Konfigurieren haben eine Freude. Google ist das System, mit dem die meisten Leute ihre persönlichen und oft sogar geschäftlichen E-Mail-Konten verwalten und ihre Kontakte speichern. Aber es bietet eine schreckliche Unterstützung für alles andere was über das Speichern von Kontaktdaten hinausgeht. Apple ist da nicht viel anders, und mit deren Backend wird sichergestellt, dass Sie ihre Kontaktdaten überall verteilt haben.

Ein "Personal CRM" sollte ihr persönliches CRM sein, weil es für sie funktioniert und sie damit wie selbstverständlich arbeiten, unabhängig davon, ob sie als Einzelperson tätig sind, in ein Gemeinschaftsprojekt involviert sind, während der Arbeit mit einem anderen System arbeiten, oder in jeglicher denkbar anderen Kombination.

Ich möchte mich auf ein persönliches CRM festlegen, damit ich intelligenter und nicht härter arbeite kann und mich auf die Menschen, mit denen ich privat und im Beruf zu tun habe, einlassen kann. Obwohl ich in einer Welt der Kontaktdatenbanken, Kalender, Aufgaben und E-Mails lebe, kann ich meine Tools immer noch nicht so intelligent einsetzen, wie ich möchte.
Und natürlich dreht sich alles um den Prozess: "Inbox Zero" über mehr als zwei Email Konten erreichen, To Dos und E-Mails kombinieren, synchronisieren und Automatisierung von lästigen, wiederkehrenden Aufgaben, und bedeutungsvolle Beziehungen mit Menschen pflegen, die mir wichtig sind.

Ein „Personal CRM“ zum Verwalten meiner persönlichen Beziehungen auf der ganzen Welt.

Ein „Personal CRM“ könnte genau das sein, was mir mein Arzt verordnet hat!

CRM-Software hat sich zu einem leistungsstarken Werkzeug entwickelt, mit dem Unternehmen ihre Kundenbeziehungen organisieren, Kontakte verfolgen und den Überblick über ihre Kommunikation behalten. Immer mehr Privatleute erkennen den Wert ihrer Beziehungen und die Wertschöpfung in den zugrunde liegenden Prozessen. Personal CRM-Systeme werden immer beliebter, um Einzelpersonen dabei zu unterstützen dasselbe zu tun.

Die meisten CRM-Tools sind zu umfangreich. Sie wurden für Unternehmen oder Teams entwickelt. Oder, zu eingeschränkt, weil sie nie als CRM intendiert waren.

Ein persönliches „Personal CRM“ sollte ein einfaches Tool zum Verwalten professioneller Beziehungen sein, und nicht für Leads. Anstelle von Pipeline-Management, Ertragsprognosen und anderen CRM-Funktionen für den Vertrieb sollte ein Personal CRM ermöglichen,

A) mit meinen Kontakten „in Kontakt zu bleiben“:

  • Follow-ups,
  • Erinnerungen,
  • Ereignisse und Aufgaben Google Mail synchronisieren

B) mich an die wichtigen Details und Aktivitäten zu erinnern:

  • Notizen,
  • Tags,
  • Gesprächsverläufe,
  • Kontaktanreicherungen.

Das Wichtigste ist auch hier wieder die Entwicklung einer Methode der Beziehungspflege die einfach und wiederholbar ist. Dafür muss mehr als ein Adressbuch her und zwar eine Software die konsequent gerne genutzt wird, um aus dem normalen Arbeitsablauf heraus genutzt werden zu können.

  • Eine E-Mail und E-Mail-Client Integration ist sehr interessant: Ein Ort, an dem Sie wahrscheinlich bereits ohnehin viel Zeit verbringen.
  • Ebenso eine Nutzung der Software auf ihrem Smartphone, eine Tool, ohne dem Sie wahrscheinlich nicht leben können ;)

Damit können Sie ihre Beziehungen verwalten, in den Momenten während Sie mit ihnen interagieren.

Software Tools und Ansätze

Ein übersichtliches und einfach zu nutzendes CRM wie Pipedrive in der verschlankten Konfiguration hat sich hervorragend bewährt. Es ist benutzerfreundlich, Plattform übergreifend, mobil nutzbar, sehr anpassbar und mit vielen andere APIs und Tools integrierbar.

Das Feature "Nearby Address" von meinem persönlichen CRM Pipedrive zeigt mir die Addressen meiner Freunde, Bekannte und Geschäftspartner, ganz gleich wo ich auf der Welt unterwegs bin.

Tabellen und Co.

Anstelle Excel, Airtable oder Google Address Book und Contanct Manager zu verwenden sollten auch Sie ein Produkt verwenden, das speziell für den Anwendungsfall "Beziehungspflege" entwickelt wurde.

Die Pflege und Aufrechterhaltung der Datensätze ist regelmäßig die größte Herausforderung. Und auch die bei der Wahl eines geeigneten CRMs der am häufigsten vernachlässigten Aspekt! Verwenden Sie Tools die ihnen das Anlegen von neuen Kontakten, das Nachverfolgen von Interaktionen mit bestehenden Kontakten, sowie die Pflege von Daten erleichtern UND automatisieren.

Wo der Google Contact Manager zu eingeschränkt in seinen Möglichkeiten ist, da ist Airtable zu flexible. Airtable bietet eine Menge Flexibilität und die unterschiedlichen Ansichten sind wirklich nett. Aber genau, wie Sie nicht mit komplexen Systemen wie SugarCRM oder Salesforce ihre Freizeit mit Konfigurieren und Einrrichten verbrginen wollen, so wollen Sie auch nicht Tools wie Airtable, Trello und Excel dazu zwingen ein CRM System zu werden. Sie wollen auf bewährte Methoden und bewährte Software zurückgreifen.

Wie Personal Relationship Managment tatsächlich gelingt

Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einem Tool sind, mit dem Sie Trigger einrichten können, mit denen Sie Personen nachverfolgen und ein starkes Netzwerk aufbauen können, empfiehlt es sich ein simples System zu wählen, das für genau diese Aufgabe gemacht wurde und Sie dabei nicht mehr als ihr Spotify- und Zeitungs-Abo kostet.

Sie wollen auch bei Ihrem persönlichen CRM-Tool das Engagement es auf dem neuesten Stand zu halten. Sie wollen ihr Verhalten stärken sich Notizen über Interaktionen zu machen. Sie wollen alle ihre Kontakte möglichst einfach und zugänglich in Ordnung halten und sicherzustellen, dass Sie mit all denen sprechen, mit denen sie sprechen müssen. Sie wollen es, um ihre Beziehungen im Auge zu behalten, gerade mit denen Sie weiterhin in ihrem Netzwerk zusammenarbeiten möchten. Sie wollen für jeden Kontakt gewünschte Follow-ups festlegen und sich nie mehr darum kümmern müssen, dass Sie mit Menschen "in Kontakt bleiben".

Wenn Sie ihre Beziehungspflege ernst nehmen wollen und ein persönlicher CRM aufbauen, dass ihnen nützlich ist, dann brauchen Sie etwas, dass besser skalieren kann als eine Tabelle. Und dann ist ein professionelles CRM genau das Richtige.

If you don't use a CRM on a daily basis, you don't have a Relationship with your People.

Wenn Sie nicht jeden Tag ein CRM verwenden, haben Sie keine Beziehung zu Ihren Kontakten.

Mehr aus dem Logbuch  lesen

"Das Archiv des Unbearbeiteten"